Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)2131/53 213-44 info@fotoboden.de
Kreative Gestaltungsmöglichkeiten im Bodendesign mit Vinylboden

Kreative Gestaltungsmöglichkeiten im Bodendesign mit Vinylboden

Kreative Gestaltungsmöglichkeiten im Bodendesign mit den
Vinylböden von Fotoboden

Beim Eventdesign kommen zunächst Wände oder Objekte wie Möbel oder Podeste in den Sinn, wenn es um die Raumgestaltung für eine Veranstaltung wie zu Beispiel eine Messe geht. Eine oft vergessene Fläche, die sich jedoch mindestens ebenso einzigartig in Szene setzen lässt, um spannende Effekte zu erzeugen, ist der Boden. Mithilfe einer cleveren Gestaltungsidee kann der Boden zum Highlight einer Messe oder eines Events werden. Wie genau aber lässt sich der Boden in der Praxis als kreatives Highlight einer Veranstaltung zum Darstellen von Informationen und Struktur oder zum ganzheitlichen Raumdesign nutzen? Zusammen mit den kreativen Köpfen von Fotoboden, einem Experten für die Raumgestaltung mit bedruckbaren Vinylböden, betrachten wir verschiedene Vorteile, Praxisbeispiele und Ideen für die Bodengestaltung. Nur selten richten wir im Allgemeinen unsere Aufmerksamkeit auf den Boden, auf dem wir  gehen und stehen. Bei stark gefüllten Veranstaltungen kann es manchmal schwierig sein, den Untergrund gut wahrzunehmen, meist jedoch schauen wir einfach automatisch geradeaus. Ein weiterer Grund, warum wir den Boden meist nicht bewusst wahrnehmen ist außerdem, dass er nur selten aktiv gestaltet wird. Genau aus diesem Grund kann gelungenes Bodendesign Besucher überraschen und ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dabei sind die Möglichkeiten und Vorteile, die der Boden bei der Gestaltung bereithält, enorm vielfältig.

Ideen und Beispiele zur kreativen Bodengestaltung

Ein vielfach einsetzbares Mittel in der Bodengestaltung sind Markierungen und Elemente zur Segmentierung, die einem Raum Struktur verleihen. So können Wege farblich gekennzeichnet werden, Räume thematisch unterteilt und bestimmte Bereiche wie Ausstellerstände oder Sponsorenstände hervorgehoben werden. Eine Besucherführung mithilfe eines spezifischen Designs, dient besonders in Räumen mit vielen visuellen Eindrücken dazu, das Raumbild zu beruhigen und Orientierung zu schaffen. Der Boden ist bei Events mit einem reguliertem Besucherstrom, der die Bodenfläche nicht überlastet und abdeckt, ein ausgezeichnetes Medium zur Informationsvermittlung. Dies kann zum Beispiel mithilfe eines Zeitstrahls realisiert werden, den die Besucher abschreiten und in den begehbare Motive und kurze Informationstexte integriert werden können. Gleichzeitig ermöglicht die Einbeziehung des Bodens ins Raumdesign eine ruhigere Ausgestaltung der Wände.
Bei vielen Events im Marketingbereich haben Besucher heute die Möglichkeit, an Foto-Spots kreative Aufnahmen zum Teilen auf Instagram, Facebook und anderen sozialen Plattformen zu machen. Hier können neben Kulissen auf Augenhöhe auch Motive auf dem Boden mit einbezogen werden. Eine Täuschung wie zum Beispiel ein Abgrund ist ein kreativer Klassiker. Auch ein Marketingspruch, der mit einfallsreichen Schuhaufnahmen kombiniert werden kann, wäre denkbar. Neben Standardlösungen können zahllose Ideen aus Produkten und Inhalten mit der Hilfe kreativer Experten entwickelt werden. Auch bei der Bodengestaltung von Bühnen lassen sich ähnliche Ansätze verfolgen, denn gerade Bühnenbilder werden oft fotografiert und zur Illustration redaktioneller Artikel eingesetzt. Sogar eine Platzierung von Sponsorenlogos oder –botschaften ist auf dem häufig dunklen Bühnenboden denkbar, sofern der Raum die Gelegenheit bietet, Aufnahmen aus einer höheren Position im richtigen Winkel zu machen oder den Boden von einer Tribüne aus für alle sichtbar macht. Ein wichtiger Grundsatz in der ganzheitlichen Raumgestaltung ist es, den Boden mit einzubeziehen, um eine ganzheitliche Raumwirkung zu erzielen. Sobald der Boden in eine Inszenierung mit einbezogen wird, entfaltet der Raum eine um vieles immersivere Wirkung.
Bereits einfache Gestaltungsmittel wie geometrische Formen, die sowohl die Wände als auch den Boden bedecken, können eine außergewöhnliche Wirkung im Raum entfalten. In aufwändigeren Inszenierungen können Leitsätze, Botschaften und Erzählungen als Inhalte dienen, die ganzheitlich im Raum realisiert werden. Das Thema „Ausflug ins Grüne“ könnte beispielsweise auf einem Messestand durch Naturaufnahmen im Großformat auf Wänden und Boden illustriert werden. So kann der Boden in diesem Beispiel Wiesen und Wege zeigen, auf denen sich die Besucher bewegen. Eine solche Inszenierung kann durch die Ergänzung echter Pflanzen oder Holz noch zusätzlich an Lebendigkeit gewinnen. All diese Ansätze dienen als Anregung und bieten Inspiration für ein kreatives Bodendesign. Dabei kann und sollte jedes Eventdesign, sei es für einen Messestand oder eine Promotionsaktion, sein eigenes Konzept konsistent widerspiegeln. Experten wie die kreativen Köpfe von Fotoboden unterstützen Aussteller dabei mit einem eigenen Designteam. Dabei sollte man immer im Hinterkopf haben, dass die auf dem Boden abgebildeten Motive von den Besuchern begangen werden. Daher kann es manchmal auch negative Assoziationen hervorrufen, wenn ein Design von Menschen betreten werden kann. Fotos von Mitarbeitern oder Menschen, denen Besucher eventuell auf das Gesicht treten könnten, sind unter Umständen weniger für eine Darstellung auf dem Boden geeignet.

Diese Vorteile bietet Vinylboden in der Praxis

Eine einfache Umsetzbarkeit der Designkonzepte in die Praxis spielt neben dem gestalterischen Aspekt bei Veranstaltungen und im Eventmarketing eine wichtige Rolle. Hier kommen Anforderungen in Bezug auf die Haltbarkeit, ein unkompliziertes Verlegen des Bodens sowie die Vorgaben der Brandschutzverordnung ins Spiel. An diesen Anforderungen hat Fotoboden sein vielseitig einsetzbares Produkt ausgerichtet. Die Experten profitieren dabei von einem reichen Erfahrungsschatz aus mehr als 5.000 Projekten an den unterschiedlichsten Einsatzorten und kennen die Herausforderungen, die sie bei Veranstaltungen und Messen erwarten.
• Vinylboden hat eine lange Haltbarkeit, ist wiederverwendbar und kann zwischen den Gebrauchsperioden auch über längere Zeitspanne eingelagert werden.
• Zum Verlegen von Vinylboden ist kein Doppelboden nötig. Das Material kann kleine Unebenheiten ausgleichen und beschädigt den Untergrund im Gegensatz zu Bodenaufklebern nicht.
• Die Rollen des Vinylbodens von Fotoboden sind bis zu drei Meter breit. Zum Verlegen lassen sie sich einfach ausrollen und können mit doppelseitigem Klebeband fixiert werden.
• Das Druckergebnis auf Vinylböden ergibt ein signifikant besseres Bild als bedruckte Teppichböden und Verschmutzungen, die durch das Betreten der Böden entstehen, können leicht entfernt werden.
• Fotoboden ist nach den Normen DIN und EN zertifiziert, was bedeutet, dass das Material sowohl Rutschhemmung bietet, als auch die Vorgaben des Brandschutzes erfüllt.
• Die Produkte von Fotoboden lassen sich außerdem vollständig recyclen. Fotoboden bietet allen Kunden die Möglichkeit, ihre Produkte nach dem Gebrauch zurücksenden. Dabei garantiert das Unternehmen Fotoboden dafür, dass diese gebrauchten Produkte dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden und trägt hierfür die Kosten.

Wie fanden Sie die Informationen auf dieser Seite? Leserbewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,72 von 5 Punkten, basieren auf 2.398 abgegebenen Stimmen.
Loading...
An den Anfang scrollen

Wir nutzen Cookies um unsere Webseitenbesucher besser zu verstehen! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen