Überspringen zu Hauptinhalt

Projekt Beschreibung

Das ist eine gute Frage. Grundsätzlich ist Sand ein traumhaftes Element. Sandstrände wirken entspannend und erholsam auf Menschen. Wessen Herz schlägt nicht direkt entspannend langsamer, wenn er einen weißen Puderzuckerstrand sieht. Für einen Messebauer bedeutet diese Idee allerdings eher Stress pur. Wie kann man den Sandstrand abgrenzen? Wie sorge ich dafür, dass der Sand nicht durch die ganze Halle verteilt wird? Wie reinige ich die Halle/Boden hinterher? Wie bleibt der Boden optisch schön über mehrere Tage?

Die Antwort ist einfach: Fotoboden. Das Design kann 1:1 auf den Boden gedruckt werden. Ob mit oder ohne Fußspuren. Das Logo in den Stand geschrieben? Oder vielleicht noch ein paar Muscheln? Das ist mit Fotoboden einfach machbar. Der 2mm Vinylboden wird frei bedruckt. Die Verlegung in 2m breiten Bahnen ist super einfach und der Strand ist wiederverwendbar. Also ab damit im Büro in die Teeküche oder zu Hause in den Hobbyraum.

Sandstrand ohne lästige Körnchen zwischen den Zehen. Ideal für Messen und Events.

Aufbau des Messestandes. Welcher Id*** ist denn da beim Aufbau durch den Sand gelaufen??? *arrrg*

Ob das gut geht? Hoffentlich versinkt die Leiter nicht im Sand.

Wie fanden Sie die Informationen auf dieser Seite? Leserbewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,58 von 5 Punkten, basieren auf 1.300 abgegebenen Stimmen.
Loading...
An den Anfang scrollen

Wir nutzen Cookies um unsere Webseitenbesucher besser zu verstehen! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen