Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)2131/53 213-44 info@fotoboden.de
6 Ideen für Eventböden

6 Ideen für Eventböden

6 Ideen für Eventböden

Wände sind meist das erste, woran man beim Stichwort Eventdesign denkt. Der Eventboden kommt seltener in den Sinn. Dabei kann eine gezielte Bodengestaltung die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und einen einzigartigen Effekt erzeugen. In den folgenden Beispielen aus dem Ideenschatz und der praktischen Umsetzung von Fotoboden zeigen wir Ihnen, wie auch der Boden auf gelungene Weise in die Raumgestaltung einbezogen werden kann.

Neue Perspektiven schaffen durch begehbare Landkarten

Landkarten können an Wänden oder freistehend in vielen Räumlichkeiten schwer zu platzieren sein. Besonders große Landkarten müssen oft in reduzierter Größe dargestellt werden oder nehmen im Originalformat viel Platz ein. Eine optimale Lösung bieten Landkarten auf dem Eventboden, die zudem begehbar sind. Großflächige Darstellungen finden hier genügend Platz zusammen mit ausführlichen Informationen. Diese kreative Umsetzung aus der Praxis zeigt eine begehbare Landkarte, die mit gezielt gesetzten Informationsstehlen ergänzt wurde. Möglich ist auch die Integration von Elementen, die es dem Besucher erlauben, eigene Informationen einzubringen oder Orte durch zur Verfügung gestellte Objekte zu markieren. Luft- und Satellitenbilder sind ein weiteres Thema zur kreativen Nutzung des Eventbodens. So kann der Besucher eine Region aus einer völlig neuen Perspektive wahrnehmen, die er gewöhnlich nur vom Boden aus betrachtet.

Bodeninszenierung als Werkzeug im Eventmarketing

Warum nicht einmal den Boden anstatt der Wände kunstvoll in Szene setzen? Mit dieser spannenden Inszenierung des Buches Holistic Retail Design der Autoren Rainer Zimmermann und Philipp Teufel wird eine ganz eigene Raumwirkung erzeugt. Das Leitwerk zum Thema Retail Gestaltung wurde so zu seiner Premiere im Hololab in Düsseldorf auf einmalige Weise zur Geltung gebracht. Im Zusammenspiel mit der Ergänzung durch schlichte Raumobjekte und klassische Präsentationsstationen des Buches wurde hier der Boden zum Highlight des Events und ermöglichte den Besuchern einen unkonventionellen Zugang zum Buch.

Kreatives Zusammenspiel von Boden und Wänden

Die Einbeziehung des Bodens in die Raumgestaltung erzeugt eine um vieles immersivere Wirkung. Selbst mithilfe einfacher Formen und Muster lassen sich spannende Effekte hervorrufen. Diese Gestaltung aus dem Museum Frieder Burda vermittelt Ihnen einen Eindruck davon. Eine Reihe großer Hohlkehle wurde hier mit Vinylboden ausgekleidet. Wände und Boden spielen dadurch in einer gestalterischen Einheit zusammen, die eine einzigartige Wirkung erzeugt. Das Vinyl lässt sich ist unkompliziert installieren und leicht an verschiedene Formen anpassen. Die Fixierung erfolgt mit doppelseitigem Klebeband oder speziellem PVC-Kleber. Dabei werden die Brandschutzklassen B1/ Bfl-s1 erfüllt und eine R10- Rutschhemmung gewährleistet.

Der Zeit räumliche Dimension verleihen

Welche Möglichkeiten gibt es, um Meilensteine, Etappen und Entwicklungsschritte visuell umzusetzen? Wie lassen sich Strukturen in einem im öffentlichen Raum kreativ realisieren, ohne dabei auf uninspirierte Lösungen wie Pavillons zurückzugreifen? Wie können Innen- und Außenräume verschiedener Größe flexibel gestaltet werden? Auf diese Fragen hat die durch Spendengelder finanzierte Organisation CARE auf einer ihrer Promotionstouren Antworten gesucht und gefunden. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs versorgte die Organisationen Millionen bedürftiger Menschen mit den berühmten CARE-Paketen, die sie international bekannt gemacht haben. Noch heute pflegt CARE seine Tradition und möchte den Menschen seine Botschaft nahe bringen. Im Zentrum dieses Projekts stand ein raumbildender Zeitstrahl, der auf dem Boden verläuft, verschiedene Meilensteine passiert, die Besucher von Station zu Station führt und informiert.

Spielerische Kreativität mit Bodendesign ausleben

Wo der Platz es erlaubt und Begeisterung dafür herrscht, ist das Übertragen von Brettspielen auf eine große bespielbare Fläche auf dem Boden sicherlich eine interessante Option, die Spaß macht. Bei dieser Umsetzung eines Brettspiels in Lebensgröße werden die Besucher selbst zu Spielfigur. So können Sie das Spiel auf lebendige Art erleben und das Spielfeld selbst durchwandern. Klassische Spiele wie Monopoly oder „Mensch ärgere Dich nicht“ wurden bereits von Fotoboden als überdimensionale Spielbretter zum Aufrollen realisiert. Eine weitere beliebte Möglichkeit, die für Spaß sorgt, sind Rennstrecken, beispielsweise für Bobbycar-Rennen, die wiederverwendbar sind.

Informieren und strukturieren durch Bodengestaltung im Eventdesign

Die Bodengestaltung ist vielseitig in ihren Möglichkeiten und kann verschiedene Funktionen gleichzeitig erfüllen. Sie dient nicht nur der Gestaltung, sondernkann Struktur geben und Information bereitstellen. Diese Beispiele zeigen, wie kreativ und vielseitig Bodengestaltung eingesetzt werden kann. Der Ausstellungsboden dient hier nicht nur als visuelle Gestaltungsfläche, sei es mit einem geometrischem Design in einem Beispiel oder der Darstellung der Stadtviertel der Stadt Bielefeld im anderen. In beiden Projekten dient der Boden als Medium, um Informationen zu präsentieren. Eine dritte und wichtige Eigenschaft gelungenen Bodendesigns ist die unterstützende Strukturierung des Raumes, die Besucher inhaltlich sowie räumlich durch ein Thema führt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen Verfügbar)
Loading...
An den Anfang scrollen

Wir nutzen Cookies um unsere Webseitenbesucher besser zu verstehen! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen