Überspringen zu Hauptinhalt

Stationärer Modehandel: 

Für den stationären Modehandel oder Einzelhandel ist es in der heutigen Zeit schwerer geworden die Umsätze zu halten, denn viele Kunden bestellen ihre Kleidung online. Durch die steigende Konkurrenz im Internet wächst die Herausforderung im Einzelhandel, egal ob in Points of Sale, in der Fußgängerzone oder im Shoppingcenter, die Ansprüche der Kunden steigen.  

Deshalb lässt sich der stationäre Modehandel einiges einfallen um Kundschaft anzulocken. Gute Modegeschäfte setzen auf fachkundige Mitarbeiter, denn sie können den potentiellen Kunden beraten und überzeugen. Zudem kann die Kleidung angefasst, anprobiert und direkt mitgenommen werden, was im Internethandel nicht möglich ist.

Storedesign:

Der Modehandel aller POS hat sich bezüglich Dekoration im Schaufenster laufend weiterentwickelt, so wird das „Fenster“ zum Geschäft raffiniert gestaltet um den Verbraucher anzulocken. Bisher wurde wenig Augenmerk auf die Gestaltung der Schaufensterböden gelegt, wir von FOTOBODEN wollen das ändern. Unsere enorme fotorealistische Auswahl besticht durch das tolle Design. Produkte die im praktischen Einsatz gezeigt werden, z. B. Pflastersteine als Schaufensterboden, verkaufen sich eben besser! 

Wir bedrucken auf jeden Kundenwunsch jede Fläche individuell und egal ob in der Raumgestaltung, Schaufenster oder Produktinszenierung, die Einsatzmöglichkeiten sind enorm breit gefächert. Der Boden kann beliebig zugeschnitten werden, ist leicht verlegbar, vergilbt nicht, ist für Flecken unempfindlich und rückstandslos entfernbar.

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, dass Schaufenster ist die Visitenkarte des Einzelhandels. Über diese Fläche wird ein großer Teil der Laufkundschaft in den Verkaufsraum gelockt. Es gibt sogar eine Weltmeisterschaft des Visual Merchandisings speziell für diesen Bereich. Doch der Boden in den Schaufenstern ist meist recht langweilig, da bisher nicht die richtigen Medien für die Gestaltung existierten. Dieses Beispiel mit Pflastersteinen (Düsseldorfer Altstadt) ist sehr schön geworden -eine stimmige Inszenierung. FOTOBODEN™ bietet eine große Auswahl fertiger Motive. Das Material kann mit einem Cutter geschnitten und mehrfach verwendet werden. Die UV-Beständigkeit ist mit >6 super.

Beispiel für Visual Merchandising im Modehandel:

Sie haben eine neue Kollektion und wollen sie im Laden hervorheben, damit sie dem Kunden sofort ins Auge fällt, wenn er/sie den POS betritt. Mit einem passenden Fotoboden und Ihrem Produkt, das auf ein Holzpodest gestellt wird, ist diese Präsentationsfläche ein Eye-chatcher. 

Kostenfreies Muster anfordern

Fordern Sie heute noch ein kostenfreies Muster und ein Angebot an und überzeigen Sie sich selbst von unserem Patentieren FOTOBODEN!

Schaufenster als „Fenster“ eines Geschäfts:

Schaufenster entstanden erstmals um 1780 in Paris im Palais Royal. Zu einer größeren Verbreitung in Europa kam es erst als sie in Amerika üblich geworden waren. Schaufenster sind vor allen für den stationären Modehandel, Point of Sale in Warenhäuser das wirksamste Werbemittel.  

Window shopping:

Die Schaufenster sollen einen bestimmten Unterhaltungswert bieten und damit Kundschaft anziehen. Sogenanntes „window shopping“ ist besonders bei Frauen im Modehandel beliebt, denn ein bevorzugter Treffpunkt mit Freundinnen, ist das Flanieren in der Fußgängerzone oder im Shoppingcenter speziell zum „Schaufenster-schauen“. Es muss nicht gleich eingekauft werden, schauen informiert, unterhält. Zudem ermöglicht gemütliches Durchlaufen und der Schaufenstervergleich der verschiedenen POS eine bessere Auswahlmöglichkeit. Natürlich soll die Kundschaft zu Spontankäufen verleitet werden und das geschieht nicht unwesentlich durch eine wirkungsvolle Dekoration und Design des Schaufensters.

Das Schaufenster als Aushängeschild:

Das Schaufenster ist das Aushängeschild des Points of Sale im Modehandel. Über diese Fläche wird ein großer Teil der Interessenten in den Verkaufsraum gelockt. Um das zu erreichen, muss sie der Anbieter mit tollen Ideen überraschen. Das kann durch ein wirkungsvolles Design des fotorealistischen Schaufensterbodens durch Pflastersteine sein. Hiermit schafft man die Illusion, dass die Schaufensterpuppen wirklich durch eine Altstadt spazieren. Das Überraschungsmoment der Laufkunden ist uns somit sicher und das Interesse an diesem speziellen POS auch. Er soll Kunden dazu verleiten in das Geschäft zu treten und zu kaufen. 

Point of Sale :

Ein Point of Sale ist ein Verkaufsort, zum Beispiel in einem Einkaufszentrum, indem sich ein Verkaufsgeschäft befindet. In engeren Sinn ist der POS oder der Verkaufsort das Geschäft selbst, zum Beispiel, Modegeschäft, Boutique, Autohaus, Versicherungsbüro usw. Es ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden.

Der Anbieter will mit einer auffälligen Außenwerbung, z. B. Beschriftung, Leuchtreklame und einer raffinierten Präsentation der Ware im Schaufenster, den Kunden in den Verkaufsraum locken. Damit der Kunde nicht gleich ans Zahlen erinnert wird, ist darauf zu achten, dass der Kassabereich vom Eingang nicht einsehbar ist. Zudem gilt die rechte Ecke hinter der Eingangstür als verkaufsschwach und alle Bereiche, die der Kunde vor Augen hat, als verkaufsstark.   

Die Gestaltungsmöglichkeiten im Modehandel oder Point of Sale sind vielfältig und die gesamte Fläche innerhalb muss optimal genutzt werden. Ein wirkungsvolles Design unseres fotorealistischen Bodens als Präsentationfläche für bestimmte Produkte, rücken diese gezielt in den Mittelpunkt. 

Pflastersteine als Schaufensterboden

Die Produktion im Schaufenster muss ohne Text und Schrift die Kauflust steigern und Emotionen wecken. Dafür eignet sich wunderbar die Einbindung des Bodens in das Konzept für eine Geschichte. Zum Beispiel, bei Outdoor-Bekleidung mit Zubehör zum Schulstart, wirken die Pflastersteine mit Kinderpuppen wie aus dem Leben gegriffen. (Kinder auf dem Weg zur Schule)

Wir von FOTOBODEN können Ihnen für die Gestaltung der Schaufensterböden im Modehandel und POS eine breite Auswahl an individuellen Motiven bieten. Mit einem fotorealistischen Design, angepasst an Ihr Schaufenster, können die Produkte zielgruppengerecht inszeniert werden und den Abverkauf steigern. Zudem wird das Dekorieren im Schaufenster durch die individuell angefertigten Formzuschnitte und die Verlegung der Vinylböden erleichtert.

Pflasterkollektion von Fotoboden:

Ein Boden mit fotorealistischen Design von Pflastersteinen: Es sind echte Fotos aus der Düsseldorfer Altstadt und anderen Städten, die unser Designer ausgewählt hat und dann als Boden gestaltet. Wir nennen es auch Rollpflastersteine, so wie es auch Rollrasen gibt.  Hier sind einige Beispiele zu unserer Auswahl an Pflastersteinen:

    • Pflastersteine Naturstein
    • Pflastersteine hellgrau
    • Kopfsteinpflaster
    • Pflasterstein nass
    Retro Kopfsteinpflaster

Muster & Angebot können Sie kostenfrei anfordern! 

Die perfekte Nutzung von FOTOBODEN zeigt sich darin, dass er leicht zu verlegen und wieder verwendbar ist. Zudem besticht der Boden durch Qualität, bei Verschmutzung ist er leicht abwaschbar und zu 100 % recycle bar. Er kann bis zum nächsten Gebrauch eingerollt und eingelagert werden.

Infoboxtext als Zusammenfassung/Highlight 

 Fotorealistischer Vinylboden – verkaufsfördernde Platzierungen am POS

Starke Fern- und Nahwirkung, rückt ihr Produkt in den Mittelpunkt, fördert Abverkäufe, schafft Erlebniswelten

Vorteile von FOTOBODEN:

Leicht zu verlegen, widerstandsfähig, wieder verwendbar, leichte Handhabe, kann nach Bedarf zugeschnitten werden, beste Qualität, wird zu 100% recycelt

Beispiele aus unserer Kollektionen: 

Fliesen – Steine- Gold – Waldboden – Rasen – Schnee/Eis – Holz

Einsatzorte:  

Events und Bühnen – Messeboden – Museumsboden – TV – Theater – Studios – Werbematte – Produkte – Objekt und LadenbauVisual Merchandising

Kostenfreies Muster anfordern

Fordern Sie heute noch ein kostenfreies Muster und ein Angebot an und überzeigen Sie sich selbst von unserem Patentieren FOTOBODEN!

Wie fanden Sie die Informationen auf dieser Seite? Leserbewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,86 von 5 Punkten, basieren auf 2.360 abgegebenen Stimmen.
Loading...
An den Anfang scrollen

Wir nutzen Cookies um unsere Webseitenbesucher besser zu verstehen! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen