Überspringen zu Hauptinhalt
+49 (0)2131/53 213-44 info@fotoboden.de

Projekt Beschreibung

Besucher in eine Ausstellung zu integrieren ist ein probates Mittel um Exponate und Thematiken lebendiger und greifbarer zu gestalten. In diesem Beispiel wird der Kunde durch den individuellen FOTOBODEN™ Teil eines Amethystganges und so ein Teil der Ausstellung. Für Besucher wird die Thematik dadurch greifbarer und das Interesse wird gesteigert. 

FOTOBODEN™ ist bei Museen längst ein gern genutztes Gestaltungselement. Der Kreativität des Kunden sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Ob der Boden jetzt zur Informationsvermittlung dient, oder nur für die passende Atmosphäre sorgen soll. Ein Individueller Vinylboden ist eine einfache Methode Besucher abzuholen, zu führen und thematisch einzubinden. Sie können Aufmerksamkeit wirksam steuern und optimieren so die Ergebnisse der Exponate und der Ausstellung.

Wesentliche Elemente der Ausstellungsdesign

Ausstellungsdesign ist der Prozess der Informationsvermittlung durch visuelles Storytelling
und Umgebung. Es ist ein integrativer, multidisziplinärer Prozess, der oft Architektur,
Innenarchitektur, Grafikdesign, Erlebnis- und Interaktionsdesign, Multimedia und
Technologie, Beleuchtung, Audio und andere Disziplinen kombiniert, um mehrschichtige
Erzählungen zu einem Thema oder Thema zu erstellen.
Das Ausstellungsdesign umfasst eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Museen,
Besucherzentren, Kulturerbeparks, Themenunterhaltungszentren, Messen,
Unternehmensumgebungen, Ausstellungen und Einzelhandelsgeschäfte. Es nutzt den
physischen Raum und das visuelle Geschichtenerzählen, um Umgebungen zu schaffen, die
kommunizieren.
Die Ausstellungsdesign kann sich auf ein einzelnes Display beschränken oder in immersiven,
architektonisch integrierten Umgebungen erfolgen. Mit der schnellen Einbindung von
Technologie in die Öffentlichkeit wird das Ausstellungsdesign zunehmend mediengetrieben,
sozial und demokratisiert, wobei die Inhalte nicht nur von Designern und Kuratoren, sondern
auch von den Nutzern selbst generiert werden.
Die Ausstellungsdesign geht praktisch auf die frühe menschliche Entwicklung zurück, wurde
aber erst in den "Schränken der Neugierde" des 17. Jahrhunderts formalisiert, als die
Menschen begannen, die Welt zu bereisen und ihre Schätze in privaten Sammlungen zu
präsentieren. Während die Museen von heute wenig Ähnlichkeit mit diesen frühen Versuchen
der Ausstellungsdesign haben, sind sie immer noch verwurzelt in der menschlichen Neugier
und der Notwendigkeit, mehr über die Welt um uns herum zu erfahren.

Top-Tipps zur Ausstellungsdesign

Die Gestaltung eines unverwechselbaren Messestandes, der Ihr Unternehmen nicht nur
hervorhebt, sondern auch einen starken Eindruck hinterlässt, kann komplex sein. Platzmangel
in Verbindung mit einer Vielzahl von Ausstellern kann Ihre visuelle Wirkung einschränken
und es Ihnen erschweren, wahrgenommen zu werden.
Wie kann man sich also in einer überfüllten Ausstellung von anderen abheben? Befolgen Sie
die folgenden Tipps zur Ausstellungsdesign für eine bessere Gestaltung des Messestandes.
– Ziele setzen; Bevor Sie anfangen, etwas zu entwerfen, setzen Sie sich Ziele. Denken
Sie darüber nach, was Sie erreichen wollen und welche Botschaft Sie mit Ihrem
Messestand vermitteln wollen.
Sie könnten einen gut aussehenden Stand entwerfen, aber wenn er die Werte Ihres
Unternehmens nicht vermittelt oder Ihre Produkt- oder Dienstleistungsfähigkeiten
nicht klar zum Ausdruck bringt, dann haben Sie Ihre Zeit verschwendet. Behalten Sie
während des gesamten Designprozesses immer Ihre Ziele im Auge und Sie werden
sich nicht verirren.

– Maximieren Sie den Platz; Häufig kann die Standgröße restriktiv sein, daher ist es
wichtig, den Ihnen zugewiesenen Platz vollständig zu nutzen. Achten Sie darauf, die
Abmessungen mit den Organisatoren zu besprechen, damit Sie genau wissen, womit
Sie arbeiten müssen. Verbessern Sie den Ablauf Ihrer Ausstellungsfläche, indem Sie
sicherstellen, dass es beim Betreten keine physischen Hindernisse oder Barrieren gibt,
und versuchen Sie, die Treffpunkte hinter Ihrem Stand zu halten.
– Vermeiden Sie viel Schreiben; Oft ist weniger mehr, und wenn es um Texte auf einem
Messestand geht, ist es sicherlich der Fall.
Präzision ist der Schlüssel. Vermeiden Sie die Verwendung langer Sätze, wenn
einzelne Wörter die gleiche Botschaft vermitteln, denn niemand wird nicht aufhören,
lange Kopien zu lesen. Verwenden Sie einen Slogan, an den sich die Leute nach der
Veranstaltung auf Ihren Schildern erinnern werden, und nicht Listen mit
Produktinformationen, auf die nur wenige Leute achten werden.
Achten Sie darauf, eine Schriftart zu verwenden, die klar und groß genug ist, um aus
der Ferne sichtbar zu sein. Die Textposition ist ebenfalls wichtig; platzieren Sie Ihren
Text auf der oberen Hälfte Ihres Messestandes, damit er nicht von Personen in Ihrer
Ausstellungsfläche blockiert wird.
TIPP: Halten Sie Ihre Botschaft kurz und bündig – Aktionsverben können besonders
gut funktionieren.
– Grafiken einbinden; Wie das alte Sprichwort sagt, „ein Bild sagt mehr als tausend
Worte“.
Laut Microsoft haben wir jetzt eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als ein Goldfisch.
Bilder und Grafiken sind ein schnelles und effektives Medium, um eine komplexe
Botschaft oder Idee anstelle von Texten zu kommunizieren.
Ähnlich wie bei der Textplatzierung sollten Sie sorgfältig überlegen, wo Sie Ihre
Bilder platzieren; stellen Sie sicher, dass sie aus der Ferne sichtbar sind und nicht
verdeckt werden.
TIPP: Machen Sie einen ernsthaften Eindruck, indem Sie lebensgroße Bilder
verwenden – diese sind besonders leistungsstark.
– Konzentrieren Sie sich auf Ihre Zielgruppe; Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe und
behalten Sie sie während des Designprozesses immer im Auge. Wenn Sie wissen, mit
wem Sie "sprechen", können Sie Ihr Konzept auf deren Wünsche und Bedürfnisse
ausrichten; dies bildet die Grundlage für die beste Art und Weise, Ihre Botschaft zu
kommunizieren und Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu präsentieren. Der
ästhetisch ansprechendste Ausstellungsstände mag aussehen, alle Glocken und Pfeifen
haben, aber wenn Ihre Zielgruppe nicht berücksichtigt wurde, könnten Sie die falschen
Interessenten anziehen und die richtigen ignorieren.

Wenn Sie diese Tipps bei der Gestaltung Ihres Messestandes berücksichtigen, sollten
Sie auf dem Weg zu einer erfolgreichen Messe sein.

Warum steht eine Ausstellung Design Materie?

Denn ein gut gestalteter Ausstellungsstände erreicht die Zielgruppe effektiv und durchbricht
das Messegewirr, indem er die Kernbotschaft vermittelt. Ein durchschnittlicher
Messebesucher verbringt in der Regel 7 bis 8 Stunden auf dem Boden und besucht maximal
30 Messestände. Dadurch hat der Teilnehmer pro Messestand eine Besuchszeit von 5 bis 15
Minuten. So hinterlässt das präzise Ausstellungsdesign einen bleibenden Eindruck beim
Besucher und verschafft Ihnen so einen Vorteil gegenüber anderen Ausstellern. Wenn Sie also
einen großen Ausstellungsstände haben, dann sollten Sie wissen, was genau Ihre
Ausstellungsfläche definiert. Ob Sie einen ganzen Pavillon oder einen individuellen
Messebauer besitzen, das Standdesign ist ein wesentliches Element.
Dies sind einige Faktoren, die Ihre Ausstellungsstände durch das richtige Ausstellungsdesign
in den Vordergrund rücken werden!
– Ein heller Eingang sorgt für mehr Aufmerksamkeit; der Besucher einer
Ausstellung wird zunächst einen Blick darauf werfen, wie der Eingang Ihres
Ausstellungsstände aussieht. Es ist dieser Teil Ihres Ausstellungsdesigns, der hell und
lebendig sein sollte. Bei großen Ausstellungsstände ist der Eingang Ihres
Ausstellungsstände die Hauptattraktion. Halten Sie den Eingang groß und bezogen auf
das Thema Ihres Standdesigns. Dies gewährleistet effektiv eine maximale
Aufmerksamkeit und bringt mehr Schritte mit sich.
– Gut genutzte Flächen fördern hohe Frequenzen; es ist nicht notwendig, dass Sie Ihre
Ausstellungsfläche mit viel Material und Exponaten füllen. Nutzen Sie den
Erlebnisraum intelligent, indem Sie einige Promotion-Events wie Jongleure,
Spielshows und Hostessen installieren, damit Sie mehr über Ihre Marke erfahren, oder
Sie können den Raum einfach halten, indem Sie einen Bildschirm laden. Ein großer
Ausstellungsstände erfordert nicht, den Raum mit überladenen und nicht verwandten
Exponaten zu füllen. Es sollte auch genügend Platz für die Teilnehmer vorhanden sein,
um sich zu bewegen.
– High Branding garantiert maximale Besucherpräsenz; Branding ist ein entscheidendes
Element des Messe-Ökosystems. Es ist dieses Branding, das Ihnen helfen wird, mehr
Leads und Geschäfte zu generieren. Mit einer Reihe von Ausstellungsdesigns muss Ihr
Stand in den Vordergrund rücken, und dies kann nur durch ein hohes Branding
erreicht werden. Setzen Sie auf Grafik und nutzen Sie attraktive Illustrationen,
Schriften und Farben. Mehr schaffen Sie einen innovativen Raum, mehr wird die
Anzahl der Teilnehmer sein.

Wie fanden Sie die Informationen auf dieser Seite? Leserbewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,71 von 5 Punkten, basieren auf 1.108 abgegebenen Stimmen.
Loading...
An den Anfang scrollen

Wir nutzen Cookies um unsere Webseitenbesucher besser zu verstehen! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen